Nachricht sendenRufen Sie uns an:   (0711) 9 30 81 10

    Sie sind hier

    • Sie sind hier:
    • Startseite > Landgericht Hamburg verurteilt Credit Suisse wegen einer Beteiligung am...

Landgericht Hamburg verurteilt Credit Suisse wegen einer Beteiligung am Hannover Leasing 165 Wachstumswerte Neues Europa 2

In einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann erstrittenen Urteil vom 7. September 2017 hat die 30. Zivilkammer des Landgerichts Hamburg die wegen Beratungsfehlern beklagte Credit Suisse zur Rückabwicklung der Immobilienfondsbeteiligung am Hannover Leasing 165 Wachstumswerte Neues Europa 2 verurteilt.

Hintergrund der Rechtstreitigkeit war ein Schadensersatzbegehren des Klägers, weil dieser im Zusammenhang mit der Zeichnung der Fondsbeteiligung, unzureichend beraten und  nicht ordnungsgemäß aufgeklärt wurde. Die Credit Suisse hat sowohl die bestehenden Risiken und Nachteile, als auch die tatsächlich anfallenden Provisionen, welche von ihr vereinnahmt wurden, nicht ordnungsgemäß dargestellt und offengelegt. 

Fachartikel zum Urteil

Kontaktinformationen

Rechtsanwälte
Aslanidis, Kress & Häcker-Hollmann

Partnerschaftsgesellschaft mbB

Freihofstrasse 6

73730 Esslingen

Telefon: (0711) 9 30 81 10
Fax: (0711) 36 84 38

E-Mail: info@akh-h.de